Matjaž Ferarič gewinnt Paraglidingwettbewerb im Norden Istriens

Der Slovene Matjaž Ferarič hat bei der offenen nationalen Slovenischen Paraglidingmeisterschaft den ersten Platz belegt. Der vom Buzeter Paraglidingclub Tići organisierte Wettbewerb fand vergangenes Wochenende statt.

Die Sportler nutzten die Spitze von Ćićarija auf ca 550m Meereshöhe als Abflugort und Segelten 400m tiefer bis zum Heiligen Martin.

Ferarič hat dank seiner präzisen Landung (auf 10cm genau) besser als 35 seiner Mitbewerber abgeschnitten. Die zweit und drittplazierten waren Anton Svoljšak mit 22cm Genauigkeit und Simeon Klokočovnik mit 32 cm Genauigkeit. Der bestplazierte Kroate Vedran Žgela belegte den 17 Platz.

Paragliding Buzet

Quelle “Glas Istre”

Paraglidingwettbewerb in Istrien

An die 35 Paraglider aus Slowenien, Kroatien, Serbien, Macedonien und Kosovo haben sich in Buzet getroffen um gegeneinander im Paragliding anzutreten.

Das Ziel des Wettbewerbes war es mit dem Gleiter möglichst präzise in einem mit einem schwarzen Punkt markierten Bereich zu landen.

Viel sonnenschein, warme Temperaturen und vor allem günstige thermale Bedingungen machen die Umgebung von Buzet zu einem beliebtem Treffpunkt der Sportler.

Laut Gašpar Prevc vom Paraglidingclub “Krokar” bietet der Norden Istriens eine phänomenale Umgebung zum Paragliden, was nicht nur an dem mildem Wetter liegt.

Quelle “Glas Istre”