Istrien für Hochzeiten immer attraktiver

Immer mehr Menschen sehen Istrien als attraktiven Hochzeitsort. Die romantische Umgebung am Meer in Verbindung mit dem günstigen Urlaubsangebot sorgen für wunderschöne Erlebnise.

Märchenhafte Villen an traumhaften Orten, mildes Mittelmeerklima und das Rauschen des Meeres bilden eine tolle Atmosphäre. Herzliche Gastgeber sorgen für unvergessliche Augenblicke in idyllischer Umgebung.

Auch als Gourmetdestination hat sich Istrien auch beweisen können. Spitzenrestaurants entlang der Küste schaffen ein besonderes Ambiente. Istrien bietet alles was zu einer tollen Hochzeit dazu gehört.

Ausflug bei Kap Crna Punta

vom Ort Brovinja bei Koromacina kann man Crna Punta per Fußweg erreichen. Über einen gemütlichen Waldweg kann man Crna Punta innerhalb von einer Stunde zu Fuß besuchen.

Verschiedenste Vegetation und um diese Jahrsezeit auch Spargel lassen sich entlang des Weges finden.

Rund um Crna Punta wird eine Geschichte mit einem Goldschatz erzählt.

Der Leuchtturm bei Crna Punta wurde 1879 erbaut.  Er hat eine eigene Wassercisterne und keinen Strom. Derzeit ist kein Zutritt zum Turm möglich.

Tage des Honigs in Pazin eröffnet

Hundert Aussteller mit mehr als 46 Kostproben sind dieses Jahr bei den 11. Tagen des Honigs vertreten. Die Messe wurde heute am Freitag in der Sporthalle Pazin eröffnet.

Neben dem begehrten Honig wurden auch andere “Bienenprodukte” vorgestellt, so wie auf Honig basierende Nahrungsergänzungsmittel, Kosmetikartikel, Wachsprodukte und Würste, Kuchen sowie Käsesorten.

ACI Marina Rovinj bekommt 5 Anker Kategorie

ACI Marina wird gegen Jahresende mit der Modernisierung der Monte Mulini Zone anfangen. Dabei wird u.a. ein neues Hotel gebaut, sowie die Riviera vergrößert. Insgesamt werden ca 15 Millionen EUR investiert.

Die Marina wird statt 320 Anlegestellen in Zukunft nur 200 haben, diese aber mit einer durchschnittlichen Länge von 17,5m.

In der ACI Marina wird sich so ziemlich alles ändern und die Betreiber erhoffen sich, dass sie endlich ihre verdiente Exklusivität erreichen wird. Auch die komplette Infrastruktur bei den Unterkünften sowie bei den Restaurants wird modernisiert.

Derzeit werden auch die Schäden die das Unwetter in Rovinj verursacht hat repariert, wobei in ca. 20 Tagen die Sanierungen abgeschlossen sein sollten.

Vielfalt des Meeres vor Pula auch für Touristen interessant

Die Stadt Pula ist die einzige kroatische Stadt welche in das “Wild Sea” Projekt der EU eingebunden ist. Das Ziel des Projektes ist es die Vielfalt des Meeres in Zusammenhang mit Öko Tourismus bzw nachhaltigem Tourismus zu präsentieren.

Die Haupttätigkeit des Projektes ist es auf der eigenen Homepage wildsea.webdemo.es Informationen bereit zu stellen. Darunter sollen Details über das Pflanzen und Tierreich vorgestellt werden.

Bald wird die Stadt Pula die Mindestkriterien für die Teilnahme am Projekt bekanntgeben. Alle Teilnehmer werden zahlreiche Auflagen sowie speziell geschultes Personal für die Tätigkeit brauchen.

Stürmische Wellen hinterlassen auch in Pula Spuren der Zerstörung

Der Strand Ambrela bei Pula wurde leider auch bei dem starken Sturm vor knapp einer Woche beschädigt. Dabei sind auch ganze Betonteile von den Wellen abgerissen worden. Auch die Rampe für Invalide die aus verstärktem Beton gebaut worden war ist zerbrochen.

Der Sturm war einer der stärksten der letzten Jahrzehnte. Die Stärke der Wellen und des Windes wurden als unglaublich bezeichnet.