Istrien macht Italien Konkurrenz

Kristallklares Wasser welches an die Karibik erinnert. Jahrhunderte alte Städte welche auf kleinen Inseln oder Hügeln thronen. Gastfreundliche Kultur. All das sind Dinge welche man mit Istrien in Verbindung bringt.

Ein Großteil der Einwohner spricht Deutsch. Dies trifft sich gut, denn heuer ist Istrien für Österreicher laut Umfrage das Urlaubsland Nummer eins.

Es ist kein Zufall, dass Istriens Landschaften als Kulisse für viele Filme und auch Romane dienen. Auch Jules Verne ließ sich für einen seiner Romane inspirieren. Casanova verliebte sich in Vrsar.

Die Umgebung erinnert stark an die italienische Toscana, doch für weitaus geringere Preise.

Angesagte Kunstausstellungen wie in Groznjan und Labin, coole Nachtclubs bei Rovinj, Porec, Opatija und Rabac, Klippenspringen in Drenje bei Labin und bei Kap Kamenjak. Die Halbinsel welche schon länger populär ist, gewinnt langsam aber doch immer mehr “Lifestyle”.

Die Kulinarik hat einen weltweiten Bekanntheitsgrad. Weine und Olivenöl aus Istrien konnten sich schon mehrmals international behaupten und stellten andere Regionen und Länder in den Schatten.

Vieles spricht für Istrien, es ist definitiv einen Besuch wert.

Bei Grenzübergang Pozane wurde fertig asphaltiert

Beim Grenzübergang Pozane zwischen Slovenien und Kroatien sind die Bauarbeiten so gut wie abgeschlossen. Die letzte Schicht Asphalt wurde erfolgreich aufgetragen.

Bisher wurde der Verkehr mit temporären Ampeln geregelt. Diese wurden aber bereits Donnerstag Nacht entfernt und der Verkehr wird auf beiden Spuren weitergeführt.

Alle Arbeiten sollten laut Hrvatske Ceste (Kroatische Straßenbaugesellschaft) bis Dienstag abgeschlossen sein.

 

Vizepremier Karamarko tritt zurück

Aufgrund eines Koalitionsstreites ist der HDZ Chef überraschend zurückgetreten. Mit dem Rücktritt erhofft er einen Misstrauensantrag vom Parlament zu verhindern, welcher ihn möglicherweise die politische Karriere gekostet hätte.

Karamarko will die von Anfang an zum Scheitern verurteilte Koalition mit dem Partner Most beenden.

Er hat in den vergangenen Wochen auch die Regierung im Allgemeinen zum Rücktritt aufgefordert.

Französicher Club Air Flash fliegt mit Gyrocoptern nach Istrien

Der Gyrocopter Fliegerclub Air Flash ist wortwörtlich dauernd in den Lüften Europas. Diesmal war Istrien an der Reihe, welches den Club schon aus der Luft begeistert hat.

Die Flieger werden vom Land aus von einem Lieferwagen mit GPS Technologie begleitet. Dieser stellt zugleich auch die Küche und Logistik zur Verfügung.

Gut zu wissen: ein Gyrocopter kann bis zu drei Stunden in der Luft bleiben. Ein Fluggerät kostet ca. 90.000 EUR.

Die Gladiatoren kämpfen in Istrien um die Gunst der Zuschauer

Vom 9.-12.06. finden die Tage der Antike (Pula Superiorvm) mit einem tollen Programm statt.

Die feierliche Eröffnung wird am Donnerstag um 20:30 beim Rathaus in Pula stattfinden. Am selben Tag wird es auch eine Modeshow geben. Zum Abschluss gibt es einen Dokumentarfilm.

Weitere Specials sind die Emanzipierung der Frauen Istriens und zahlreiche andere Dokus.

Am 11.06. werden von 19:45-21:00 die ersehnten Gladiatorenkämpfe stattfinden.

Kroatien bei Österreichern beliebtes Reiseziel

Die meisten Österreicher wollen 2016 nach Kroatien. Damit sind Inlandreisen an den zweiten Platz gerückt. Erst an dritter Stelle kommt Italien. Kroatien ist somit offiziell das beliebteste Reiseziel dieses Jahr.

Lonelyplanet kürt Landschaften Kroatiens unter Top 10 für 2016

Der bekannte Reiseführer Lonely Planet hat Kroatien einen Platz der Top 10 Orte weltweit gegeben. Kroatien ist laut der Liste einer der Orte die man 2016 gesehen haben muss.